Honorar

Zu Beginn eines Projektes schließen Bauherr*in und Architekt*in einen Vertrag über ihre Zusammenarbeit. Er legt den Inhalt der Aufgabe, den Umfang der Leistungen und die Vergütung fest. Das Architektenhonorar ist gesetzlich geregelt. Auf Grundlage der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) wird es nach dem Umfang der Architektenleistung, den anrechenbaren Baukosten und der Schwierigkeit der Bauaufgabe ermittelt. Kleinere Planungsaufgaben und Baumaßnahmen, die im Rahmen der HOAI nicht erfasst sind, können über einen Stundenvertrag abgerechnet werden.

In jeder Phase des Planens und Bauens sind Leistung und Vergütung des Architekten/der Architektin für den Bauherrn/die Bauherrin klar und transparent. Da alle Architekt*innen auf derselben Honorarbasis arbeiten, bieten sie ihre Leistung nicht im Preiswettbewerb, sondern einzig im Qualitätswettbewerb an. Davon profitieren Bauherrn, die sich entschließen, mit einem Architekten/einer Architektin zu bauen.